JavaFX von der IDE bis zur Auslieferung Teil 1: Einrichtung der IDE

 Installieren Sie die IntelliJ Idea Community Edition. Downloaden Sie das Setup dazu hier und installieren Sie es. Öffnen Sie anschließend die IDE und richten Sie diese ein.

Irgendwann landen Sie in dem Bildschirm, in dem Sie Projekte laden können.











Wählen Sie dort ein neues Projekt aus und erstellen hierbei ein Maven-Projekt.












Klicken Sie auf Next und Sie kommen in einen Bildschirm, in dem Sie das Verzeichnis eingeben können, in welchem Sie das Projekt speichern wollen. Sie können hier außerdem ein neues Package auswählen.












Haben Sie dies getan, gelangen Sie nun in den Hauptbildschirm Ihrer IDE.









Falls noch nicht geschehen, öffnen wir die pom.xml, welche sich im Wurzelverzeichnis des Projekts befindet. 

In dem Bereich mit Properties können Sie eigene Properties definieren, welche Sie dann im Rest der Konfigurationsdatei von Maven verwenden können oder Sie können dort System-Properties auch ändern. Es sind bereits 2 Properties definiert, welche Maven die aktuelle Java-Version anzeigen.
Für den Anfang fügen wir dort eine weitere Property hinzu. Diese nennen wir jfx.version. Sie gibt an, welche Version von JavaFX wir nehmen. Wir tragen in die Property nun 11.0.2 ein. Dazu später mehr.

<jfx.version>11.0.2</jfx.version>

Nun erstellen wir einen neuen Bereich. Diesen nennen wir <dependencies> dort fügen wir 3 Dependencies ein. Dies sind die Bibliotheken, welche wir für Maven brauchen. Fügen Sie folgenden Code in Ihre Maven-Konfigurationsdatei ein.

<dependencies>
<dependency>
<groupId>org.openjfx</groupId>
<artifactId>javafx-controls</artifactId>
<version>${jfx.version}</version>
</dependency>
<dependency>
<groupId>org.openjfx</groupId>
<artifactId>javafx-graphics</artifactId>
<version>${jfx.version}</version>
</dependency>
<dependency>
<groupId>org.openjfx</groupId>
<artifactId>javafx-fxml</artifactId>
<version>${jfx.version}</version>
</dependency>
</dependencies>

 Hier sehen Sie die Property wieder, welche wir zuvor definiert haben. Diese gibt nun an, dass Maven die Bibliotheken mit genau der Version 11.0.2 nutzen soll.

Da wir später eine fxml-Datei nutzen wollen, in welcher das Aussehen der Anwendung in Form von XML definiert wird, müssen wir noch Maven anzeigen, wo der Resourcen Ordner liegt. Dies machen wir über folgenden Code.

<build>
<resources>
<resource>
<directory>src/main/resources</directory>
<filtering>true</filtering>
</resource>
</resources>
</build>

Nun ist die pom.xml für das Erste fertig konfiguriert.

Wir fügen nun in der Verzeichnisstruktur, welche von der Entwicklungsumgebung bereits angelegt wurde in den Ordner Java noch Ordner ein, die dem Projekt-Entsprechen. {groupId}.{artifactId}, also in meinem Fall de.domjos.HalloJavaFX.

Wie füge ich neue Bibliotheken hinzu?

Sie brauchen eine Funktion, welche in Java nicht standardmäßig unterstützt wird? Dann können Sie einfach durch einfügen einer neuen Dependency das Projekt beliebig erweitern.

Um die GroupId, die ArtifactId und die aktuelle Version der entsprechenden Bibliothek herauszufinden hilft ein Blick in die Maven-Central. Dort können Sie nach Bibliotheken suchen und den Code kopieren und direkt in Ihre pom.xml einfügen.


Fortsetzung folgt...

Kommentare